Zusatz- Fortbildung bei “Singende Krankenhäuser”

Oft wurde ich gefragt:

Sabine arbeitest du auch mit Kindern oder Jugendlichen ?

Leider noch kaum sagte ich- denn wäre es nicht toll die Menschen schon in jungen Jahren in ihren scheinbar ausweglosen Gefühls- Situationen abzuholen?

Sie in ihrem Selbstwert zu stärken?

Ihr “inneres Kind” schon von Beginn- an die Hand zu nehmen?

Ihnen halt zu schenken durch Musik?
Ihnen das (Emotions-)Ventil STIMME oder SINGEN näher zu bringen?

Da ich immer alles mit sehr viel Verantwortungsbewusstsein angehe, hab ich mich entschlossen noch ein Zusatzmodul bei dem Verein “Singende Krankenhäuser” zu machen.

Das MODUL : “Bitte hör nicht auf zu träumen”- Singen mit belasteten Kindern und Jugendlichen

Inzwischen biete ich gerne für die Jungen einfach Gesangscoaching an und bei Bedarf (und Erlaubnis der Erziehungsberechtigten) darf auch das Wissen aus gesangstherapeutischer Sicht mit einfließen.

Zusätzlich wurde hier in dieser Ausbildung auch noch beschrieben wie man mit Beeinträchtigten arbeiten kann.
Find ich einen unglaublich wertvollen Arbeitsbereich, da ich bereits KLIENTEN bei ASSISTA in #mobilergesangstherapie betreue und ich liebe es.

Na dann lasst uns doch einfach alle singen, was gibts schöneres?

 

 

#singenmitkindern #singenmitjugendlichen #singenmitbeeinträchtigung #singenmitbehinderten #gesangstherapie #mobilegesangstherapie #alternativetherapie #singendekrankenhäuser #gesangstherapeutin #selbstwertsteigern #coaching #gesangscoaching #singenohneangst #singerlebnis #mantrasingen #mantrasingenlinz #singenlinzland #singen #heilsamessingen #innerskindarbeitlinz #innereskind #heilsamsingenmitkind

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert